JBoss Webserver Teil 2 Installations howto

wie angekündigt werde ich wohl mehr als einen Beitrag zum Thema JBoss Webserver schreiben…

Meine erste Installation läuft mittlerweile und ich dachte ich beginne einfach mit einem Installations Howto. Die meisten Anwendungen, die ich im Umfeld eines Webservers laufen habe, sind PHP Anwendungen und da JBoss die Unterstützung einer nativen PHP Engine propagiert, soll das hier auch gleich mit einfließen.

Benötigte Software:

Installation:

Zunächst das JBoss Webserver Paket auspacken, der Server lässt sich über das Startskript im Verzeichnis /bin unseres entpackten Downloads starten. Je nachdem, auf welcher Plattform man sich bewegt, ist run.bat, oder run.sh das Skript der Wahl 🙂

Führt man das aus, werden zunächst die Logausgaben des Startprozesses auf der Konsole angezeigt, gefolgt von einer „Started in XXs:XXXms“ Angabe, die uns sagt, dass der Server bereit ist. Um das zu überprüfen, einen Browser auf Port 8080 des lokalen Rechners öffnen. Im Erfolgsfall bekommt man eine Startseite zu sehen.

Für die Installation der PHP-Engine müssen wir zunächst die Konfiguration des Servers anpassen. Diese befindet sich in der server.xml im Verzeichnis $CATALINA_HOME. Das Servlet und das zugehörige Mapping inkommentieren, um PHP in allen Kontexten des Servers verfügbar zu machen: ($CATALINA_HOME/server/web.xml)

<servlet>
<servlet-name>php</servlet-name>
<servlet-class>org.apache.catalina.servlets.php.Handler</servlet-class>
<init-param>
<param-name>debug</param-name>
<param-value>0</param-value>
</init-param>
<load-on-startup>6</load-on-startup>
</servlet>
<servlet>
<servlet-name>phps</servlet-name>
<servlet-class>org.apache.catalina.servlets.php.Highlight</servlet-class>
</servlet>

<servlet-mapping>
<servlet-name>php</servlet-name>
<url-pattern>*.php</url-pattern>
</servlet-mapping>
<servlet-mapping>
<servlet-name>phps</servlet-name>
<url-pattern>*.phps</url-pattern>
</servlet-mapping>

Zum Testen kopieren wir die Beispiele aus dem PHP Package nach /server/default/deploy/.

Die DLLs kopieren wir nach /bin/native/. Nach einem Neustart des Servers sollten die Beispielapplikationen unter: http://localhost:8080/php/examples/ erreichbar sein.

Linksammlung zu Ruby on Rails

Ruby on Rails, einer der großen Trends unserer heutigen Zeit… Für und wider eines weiteren Frameworks und einer weiteren Sprache möchte ich hier gar nicht bewerten, jeder so, wie ihm gefällt.

Was man darüber wissen sollte, verrät einem Wikipedia. Für Neugierige habe ich hier eine gute Quelle aufgetan mit dem Rundum-Sorglos Paket. Einführungen, Installationsanweisungen und Beispielentwicklungen.

Tooltip Bugtagger

Mehr oder weniger zufällig bin ich auf Bugtagger gestoßen, einen weiteren Kandidaten in der heillos großen Menge von Tracking- und Fehlerverwaltungswerkzeugen… Was mir auf den ersten Blick persönlich daran gefällt: Optisch gut gemacht, auf Ajax Konzepten aufsetzend und es wird eine API angeboten, um es in eigene Seiten, oder Anwendungen zu integrieren. Das Projekt steckt noch in den Kinderschuhen, aber ich habe bereits meine Hilfe angeboten, wenn es um i18n geht und bin gespannt, wie es sich entwickelt.