Probleme mit WordPress 2.7.x

Gestern habe ich ein Update auf WordPress 2.7.1 gemacht, das keine Datenbankänderungen hinzugekommen zu sein scheinen, war das Ganze auch schnell gemacht und sah auf den ersten Blick gut aus…

Im Adminmenü sah die Darstellung  ziemlich daneben aus, es schien zwar alles da zu sein, aber nicht an der Stelle, wo es hingehört…

Wer schon mal selbst mit Stylesheets, Boxen usw. gearbeitet hat, weiß was ich meine und vermutet schnell, dass am Stylesheet, oder dessen Benutzung (nicht geschlossene divs, usw.) etwas klemmt.  Also habe ich die Vorgängerversion wieder rausgekramt und installiert,  beim anschliessenden Test war alles wieder an seinem Platz.

Heute morgen will ich einen angefangenen Post fertigschreiben und siehe da, es ist wieder alles durcheinander…

Bei der Ursachenforschung ist mir folgendes aufgefallen:

  • Im Firefox unter Linux sieht alles korrekt aus und ist an seinem Platz, ebenso unter Windows im IE 7
  • Im Firefox unter Windows (3.05) stimmt die Darstellung nicht

Ob es an schlampiger Programmireung im WP, oder im DFirefox liegt, hab ich leider noch nicht herausgefunden, aber immer noch besser, als ein schief gegangenes Update 😉

MindMaps erstellen und online publizieren

Ich bin ein großer Fan von Mind Maps! Bisher habe ich immer mit FreeMind gearbeitet, aber heute bin ich auf etwas neues gestossen:

XMind ist ein auf der Eclipse RCP basierendes MindMap Programm mit einer ganzen Reihe von interessanten Möglichkeiten. Neben traditionellen MindMaps lassen sich auch Fischgrätendiagramme, etc. erstellen. Für Maps, die mit Freemind erstellt wurden, gibt es eine Importfunktion.

Darüber hinaus ist eine Uploadfunktion vorhanden, die es erlaubt, erstellte MindMaps online auf der Herstellerseite zu publizieren.

Das Programm gibt es in einer Open-Source- und einer kostenpflichtigen Version, leider ist es nur in der kostenpflichtigen Version möglich, erstellte und hochgeladene Maps nur einem eingeschränkten Nutzerkreis verfügbar zu machen, aber ich finde es trotzdem ziemlich gelungen. Um die Software herunterzuladen, ist es erforderlich einen Account anzulegen, unter dem man dann auch seine erstellten Maps veröffentlichen kann. Das Programm gibt es für Linux- und windowsbasierte Systeme, ausserdem ist eine portable Version und ein Eclipse Plugin verfügbar.

SSH Client für Windows

Bisher habe ich, wenn ich einen SSH Client für Windows gebraucht habe, immer Putty verwendet, klein, schnell und mit allem, was ich brauchte…
Beim Stöbern nach Tools, bin ich jetzt auf Tunnelier gestossen. Es klang sehr vielversprechend, weil es neben dem Terminal noch über einen grafischen Client für Dateiübetragung verfügt, ähnlich einem FTP Client.
Ich habe es ausprobiert und eine Weile damit herumgespielt und muss sagen, ich bin begeistert.
Wer neben der Textkonsole noch einen graphischen client braucht, ist hier genau richtig.