Raspberry Pi Installation mit Raspbmc

Für die ersten Gehversuche mit dem Raspberry Pi habe ich mich für folgendes Setup entschieden:

Hardware:

  • Raspberry Pi Mod. B Rev 2.0 512 MB RAM
  • Logitech K400R mit Touchpad
  • durchsichtiges Gehäuse
  • USB Steckernetzteil
  • TP-Link TL-WN725N Wireless N Nano USB-Adapter
  • 16 GB SDHC Karte

Software:

Frisch aus der Box sieht das dann so aus:

RPI Draufsicht

RPI Draufsicht

Im Gehäuse verbaut:

RPI im Gehäuse

RPI im Gehäuse

Wie man die SD Karte mit dem Image bestückt, ist hier bzw. hier beschrieben, darauf gehe ich nicht weiter ein…

Alles angeschlossen sieht dann so aus:

RPI first boot

RPI first boot

Stecker einstecken und los gehts. Ich habe mich für das Netzinstallationsimage entschieden, die Installation setzt also einen Internetzugang, am einfachsten per LAN Kabel, voraus.Nach dem Bootvorgang werden die benötigten Dateien heruntergeladen und installiert:

RPI Setup

RPI Setup

Nach einigen Minuten Installation macht das System einen Restart und die Software läuft:

Raspbmc Setup

Raspbmc Setup

Für die Anfangskonfiguration habe ich mich für eine kabelgebundene Maus und Tastatur (USB) entschieden, der Wechsel auf die schnurlose Tastatur mit Touchpad geht aber problemlos, einfach Dongle einstecken und es funktioniert.

Die weitere Benutzung und Konfiguration von Raspbmc ist intuitiv und selbsterklärend, wer Inspiration oder Hilfe sucht, kann sich im Wiki umsehen.

 

 

 

neues Spielzeug Raspberry Pi

Kurzmitteilung

Wer in diesem Blog mit liest, stellt gar nicht erst die Frage nach dem „warum?“ und „braucht man das eigentlich?“ Ich gehe deswegen auch gar nicht näher drauf ein 🙂

In meinem Hardware Zoo hat ein neuer Mitbewohner Einzug gehalten, nämlich ein Raspberry Pi. Grund genug, ein paar Posts im schon leicht angestaubten Blog zu schreiben und eine neue Kategorie zu eröffnen…